Kreative Einrichtungsmöglichkeiten für deinen Garten

baumbank

Eine Baumbank ist ein sehr beliebtes Möbelstück, das sich vor allem in der Biedermeierzeit und auf dem Land sehr großer Beliebtheit erfreute. Aber auch heute wird es noch gerne genutzt. Aber was ist eine Baumbank? Dabei handelt es sich um eine Holzbank für mehrere Menschen, die um einen Baum herum gebaut wird. Der Baum spendet herrlichen Schatten und die Menschen können sich bequem unterhalten oder einen kleinen Imbiss genießen.

Was waren die Gründe für diese eigenwillige Bauweise?

Biedermeier war die Zeit des geselligen Zusammenseins. Am Abend wurde in Privathäusern Kammermusik (Hausmusik) betrieben. Die Menschen liebten es, den Abend im Biergarten oder unter einem großen Baum mit den Nachbarn zu verbringen. Ein findiger Schreiner zimmerte daraufhin die erste kreisrunde Bank um eine Eiche. Eichen waren sehr beliebt, da sie riesengroß sind und tollen Schatten spenden. Meistens stehen diese Konstruktionen in der Nähe eines Brunnens, auf dem Marktplatz oder damals in der Nähe einer Postkutschenstation.

Menschen sind an sich gesellige Wesen. Davor gab es bereits Holzbänke für mehrere Personen in Wartezimmern oder vor den Häusern. Am Abend trafen sich hier die Nachbarn zu einem Plausch oder genossen einfach die Stille des Abends im Freien. Die Kinder spielten meistens davor. So konnte jeder den Feierabend genießen und die Kinder waren unter Aufsicht.

Heute verstehen manche Online-Shops für den Holzhandel wieder die Langversion, unter anderem auch mit einer Truhe kombiniert. Auch die Vorstellungen der Menschen haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Früher wurde diese Bauweise Truhenbank genannt. Heute würden viele Menschen sie als Multifunktionsbank sehen (sitzen, lagern, warten, etc.).

Wie sieht die Bauweise und Nutzung im 21. Jahrhundert aus?

Zum einen sind diese Bänke unterschiedlich geformt und zum anderen bestehen sie aus verschiedenen Materialien. Es gibt Modelle, die nur halb den Baum umschließen. Holzvarianten sind nach wie vor der Bestseller, verfügen aber teilweise über abgeteilte Sitzflächen. Die Grundform mit durchgehenden Sitzflächen besteht aber nach wie vor. Manche Varianten sind mit Sitzkissen erhältlich. Diese Bänke sind nicht mehr nur für die Allgemeinheit erhältlich, sondern für den privaten Gebrauch. Darüber hinaus werden diese Bänke heute auch aus Schmiedeeisen kunstvoll gestaltet. Im privaten Bereich ist die halbkreisförmige Bank der Renner. Alle haben gemeinsam, dass sie sehr robust und noch immer beliebt sind.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Die kundenspezifische Fertigung beim Schreiner oder Kunstschmied gibt es zwar nach wie vor, ist aber seltener geworden. Vielmehr werden heutzutage Baumbänke über renommierte Online-Shops, bei Baumärkten oder im Fachhandel gekauft. Dabei kommt es vor allem darauf an, wo genau Sie diese Bank hinstellen möchten. Soll davor ein Tisch stehen, muss die Höhe des Tisches berücksichtigt werden. Inspiration finden Sie hier: https://www.fischers-lagerhaus.de/garten/gartenmoebel/baenke-baumbaenke/

Ähnliche Beiträge